Logo_Rhein-Neckar_1509
Bundesimmobilien bima logo

Spring Games 2015: BImA fördert Sport- und Kulturveranstaltung

Am 30. Mai findet mit den "Spring Games 2015" eine der größten Amateurveranstaltung Deutschlands auf dem Areal des ehemaligen US-Hospitals in Heidelberg statt. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) fördert die Kulturveranstaltung, bei der im Rahmenprogramm des Tischtennis-Turniers Größen der Musik- und Streetart-Szene auftreten. Die Mischung aus Livemusik, Kunst und Tischtennis kam bereits im letzten Jahr so gut an, dass sich die Veranstalter in diesem Jahr mit dem US-Hospital einen größeren Veranstaltungsort suchen mussten.

Die Vorrunden der Spring Games 2015 werden unter anderem in Mannheim und Stuttgart ausgetragen. Das Finale der Veranstaltung, die die größte ihrer Art in Deutschland werden könnte, findet dann wieder am 30. Mai in und um die denkmalgeschützte Turnhalle auf dem ehemaligen US-Hospital in Heidelberg statt.

Auf dem Areal des ehemaligen US-Hospitals finden am 30. Mai die Spring Games 2015 statt. (Foto: salomon10, CC BY-SA 2.0)

Prominente Unterstützung durch Heidelbergs Oberbürgermeister Dr. Würzner.

Es begann mit der Idee, ein Tischtennis-Turnier durchzuführen und inzwischen ist daraus ein richtiges Kulturfestival geworden: In diesem Jahr besteht das Fest aus Musik, Sport und Kunst. Die Veranstalter können auf prominente Unterstützung zählen: Heidelbergs Oberbürgermeister Dr. Würzner fördert das Kulturfestival und zeigt sich begeistert für die Sache: „Das ist eine tolle Idee und mit der Mischung aus Sport und Kultur genau das, was wir uns für Heidelberg vorstellen."

Mehr als ein Turnier für Hobby-Tischtennisspieler

Die Veranstaltung ist mehr als ein Turnier für Hobby-Tischtennisspieler: Im Rahmenprogramm aus Musik, Workshops und Street-Art werden neben Künstlern wie Zebster, Atom One oder Dream auch zahlreiche DJs wie Mirko Machine, Schowi oder Emilio und Musiker wie Textor und Nico Suave auftreten. Das musikalische Programm wurde zusammen mit der Mannheimer Popakademie entwickelt. Im Mittelpunkt steht aber der Sport, da die Veranstalter bis zu 40 Teams aus ganz Baden-Württemberg erwarten.