Logo_Rhein-Neckar_1509
Bundesimmobilien bima logo

Öffentliche Begehung des US-Hospital

11. November 2013. In Kooperation zwischen der Stadt Heidelberg und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), besteht die Möglichkeit, die Liegenschaft „U.S. Hospital“ im Stadtteil Rohrbach am 15. November 2013 zu begehen. Die Begehung findet im Vorfeld des Bürger­forums zum „U.S. Hospital“ statt, das Ende November abgehalten wird.

Führungen im zwanzigminütigen Rhythmus

Am Freitag, 15. November 2013, ist das Gelände des „US-Hospital“ zwischen 13 Uhr und 17 Uhr für Besucher geöffnet. Bei der Begehung können sich Interessierte ein eigenes Bild von der Konversionsfläche machen und das Theater, die Sporthalle, Teile des Klinikgebäudes entlang der Karlsruher Straße sowie des zentralen Krankenhausgebäudes besichtigen. Die beiden Klinikgebäude können nur im Rahmen einer Führung betreten werden; sie sind nicht barrierefrei. Die Führungen finden ab 13.15 Uhr in ungefähr zwanzigminütigem Rhythmus statt.

Der Einlass erfolgt über den Eingang beziehungsweise Checkpoint an der Freiburger Straße. Spätester Einlass auf die Konversionsfläche und letzte Begehung der Gebäude ist um 16.30 Uhr. Die Liegenschaft wird um 17 Uhr geschlossen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Das Krankenhausgebäude auf der Liegenschaft „US-Hospital“, Foto: Kay Sommer

Bürgerforum Ende November

Die Begehung findet in Vorbereitung auf das erste Bürgerforum zum „US-Hospital“ statt, das am Donnerstag, 28. November 2013, ab 18 Uhr in der Internationalen Gesamtschule Heidelberg (IGH) vorgesehen ist. Bei der Auftaktveranstaltung sollen unter anderem Struktur und Eignung des Areals unter die Lupe genommen und erste inhaltliche Vorschläge für die Planung dargestellt und diskutiert werden.

Die Liegenschaft des ehemaligen US-amerikanischen Militärkrankenhauses im Heidelberger Stadtteil Rohrbach ist von der U.S. Army Ende September 2013 an die BImA übergeben worden. Von Seiten der Stadt ist angedacht, für die Fläche einen städtebaulichen Wettbewerb durchzuführen, um viele unterschiedliche städtebauliche Ideen zu erhalten. Die Stadt Heidelberg und die BImA arbeiten bei der Konversion partnerschaftlich zusammen und haben am 22. Oktober 2013 diese Kooperation in einer Konversionsvereinbarung festgehalten.

 

Leitlinien für die Ent­wicklung der US-Flächen

Die Stadt Heidelberg gibt mit den Leitlinien den Rahmen der Konversion vor
Weiter zum Download (PDF)

Infografik: Übersicht Konversionsflächen

Unsere interaktive Infografik ermöglicht es Ihnen, schnell einen Überblick über die Konversions­flächen in der Metropolregion Rhein-Neckar zu gewinnen.
Weiter zur Infografik