Logo_Rhein-Neckar_1509
Bundesimmobilien bima logo

Coleman Barracks

Die Coleman Barracks, eine Kaserne mit Militärflugplatz, sind mit ca. 216 Hektar die größte Konversionsfläche in der Region Rhein-Neckar. Die ursprünglich für Februar 2015 vorgesehene Rückgabe der Liegenschaft an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) wurde verschoben, da die US-Streitkräfte weiter militärischen Bedarf an der Liegenschaft haben.

Das „Coleman Barracks“ in Mannheim Sandhofen aus der Luft. Foto: Kay Sommer.

Ein Teil der „Coleman Barracks“ in Mannheim. Foto: Kay Sommer.

Im Rahmen der Bürgerbeteiligung „Coleman Gespräche“ wurden 2014 verschiedene Nutzungsideen entwickelt. Die bereits angestoßenen Planungen wurden gestoppt. Sie werden wieder aufgenommen, sobald die Freigabe der Fläche absehbar ist.

Der Bereich im Westen in direkter Zuordnung zum Autobahnanschluss prädestiniert sich für Unternehmen, die eine gute Anbindung an das überörtliche Straßennetz benötigen. Elektromobilität und elektromobile Logistik könnten gemeinsam mit einem nachhaltigen Gewerbemix eine qualitative gewerbliche Entwicklung sichern. In den Randzonen zum Stadtteil Blumenau könnten Wohnraum und Sportanlagen entstehen.

Lage

Die Coleman-Barracks liegen im Norden Mannheims in peripherer Lage der Stadtteile Sandhofen und Blumenau. Es besteht eine direkte Anbindung an die A 6 und an die Bundesstraße 44.

Gebäudebestand

Die Kasernenanlage wurde 1937 als Fliegerhorst gebaut und wird seit 1945 von den US-Streitkräften genutzt. Der Militärflugplatz mit einer 900 Meter langen Landebahn, Hangargebäuden und einer Hubschrauberwerft war bis 2014 in Betrieb. Auf dem Gelände befinden sich darüber hinaus rund 140 militärische Zweckbauten und 65 Wohnungen. Die 1952 gebaute Chapel ist als Kulturdenkmal ausgewiesen.

Grundstücksgröße

ca. 216 Hektar                      

Übergabe der Flächen an die BImA noch nicht erfolgt (verschoben)                                                                        
Verkauft -
Noch nicht verkauft ca. 216 Hektar

Informieren Sie sich über weitere Liegenschaften in der Region

Zurück zur Übersicht