Logo_Rhein-Neckar_1509
Bundesimmobilien bima logo

US-Hospital in Rohrbach: Begehung am 19. September

Am 19. September 2014 lädt die Stadt Heidelberg unter Mithilfe der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) zu einem Rückfragenkolloquium mit Begehung auf die Konversionsfläche des US-Hospitals in Rohrbach ein. Im Rahmen des städtebaulichen Ideenwettbewerbs sind alle teilnehmenden Büros eingeladen, Fragen zum Wettbewerb zu stellen. Die Architekten, Stadt- und Landschaftsplaner erhalten im Zuge des Rückfragenkolloquiums weitere Informationen zu der Aufgabenstellung und den weiteren Inhalten. Das „US-Hospital“ liegt im drittgrößten Heidelberger Stadtteil Rohrbach, der sich im Süden der Stadt befindet.

Begehung: Bürger sind eingeladen

Zu dem Termin am 19. September sind aufgrund des erhöhten öffentlichen Interesses an den Konversionsflächen in Heidelberg auch alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Die Veranstaltung, zu der sich die Gruppe um 13.45 Uhr am Eingang an der Freiburger Straße trifft, beginnt mit einer Führung durch das Gelände. Interessierte Teilnehmer müssen sich bis Montag, den 15. September 2014, schriftlich bei der Stadt Heidelberg anmelden.

Begehung der Liegenschaft des „U.S. Hospital“ in Rohrbach am 19. September.

Erster informeller Austausch

Die Begehung des US-Hospitals in Rohrbach am 19. September 2014 dient der Bürgerschaft und den Planern dazu, sich gemeinsam ein Bild von dem attraktiven Gelände zu machen und in einen ersten informellen Austausch zu kommen. Der Dialog mit den Bürgern ist den Verantwortlichen des Konversionsprozesses wichtig, da ihre Wünsche und Bedürfnisse mit der späteren Umsetzung in Einklang gebracht werden müssen. Fragen zum Wettbewerb können im Anschluss an die Begehung im Theater auf dem Liegenschaftsgelände gestellt werden. Die Vertreter der Stadt Heidelberg und das Preisgericht werden den Büros hier Rede und Antwort stehen.

Lageplan des „U.S. Hospitals“

Dialogcafé: Austausch mit den Büros und dem Preisgericht

Im Rahmen eines „Dialogcafés“ im Anschluss an das „Rückfragenkolloquium“ können die teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger schließlich mit den Büros und dem Preisgericht ins Gespräch kommen. In der benachbarten Kantine der Heidelberger Werkstätten der Lebenshilfe, kann sich zu der Liegenschaft ausgetauscht werden. Die Zukunft des Hospitals wird dann nach der Preisgerichtssitzung, die am 10.12.2014 stattfindet, geklärt.