Logo_Rhein-Neckar_1509
Bundesimmobilien bima logo

Theaterfestival „Born with the USA“: Spektakel auf Konversionsfläche

Rund 8.000 US-Soldaten haben Heidelberg 2013 verlassen: Das Theater und Orchester Heidelberg widmet sich auch in der kommenden Spielzeit wieder dem Abzug der Streitkräfte. Vom 03. bis zum 05. Oktober findet auf den Konversionsflächen des US-Hospitals das Theaterfestival „Born with the USA“ statt, welches mit Schauspiel, Tanz, Liederabenden, Ausstellungen, Opern und Konzerten das ehemalige US-Hospital-Gelände in Heidelberg/Rohrbach und dessen spannendste Plätze wie den Dachstuhl oder den Keller zum Leben erweckt. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) ermöglicht diesen kulturellen Höhepunkt durch die erneute Öffnung der Konversionsfläche als Spielort. Das Festival schließt unmittelbar an die Zusammenarbeit von BImA und dem Theater und Orchester Heidelberg an, die im Sommer 2014 mit der Tanzperformance „Conversion_1“ in der Turnhalle des US-Hospitals erfolgreich begonnen hatte.

Woody Allen auf den Konversionsflächen des US-Hospitals

Im Zuge des Theaterfestival „Born with the USA“ sollen dem Publikum, welches in Gruppen à 30 Personen von einem Guide über das Areal geführt wird, vom 03. bis zum 05. Oktober die Verstrickungen der deutsch-amerikanischen Geschichte mit Hilfe des Theaters vermittelt werden. Eine Kammeroper von Woody Allen und das preisgekrönte Whistleblower-Drama „Die Radikalisierung Bradley Mannings“ sind nur zwei der Highlights des Programms. Bis zu 600 Zuschauer, die im Rahmen der Führungen über das Gelände geleitet werden, erwarten die Veranstalter an den drei Abenden auf der Konversionsfläche des US-Hospitals.

Die Routen der Touren können nach den Vorlieben der Zuschauer zusammengestellt und ausgewählt werden. Intendant Holger Schultze äußerte sich zu dem außergewöhnlichen Event: „Das Spektakel vereint zahlreiche Kriterien, die das Publikum erleben kann: Die Auseinandersetzung mit Historie und Gegenwart, das gemeinsame Erobern des ehemaligen US-Kasernengeländes aller Theatersparten und für Bürger, die direkte Verbindung zu ihrer Stadt und der Region.“

Dachstuhl oder Keller: Die Kunst erobert das US-Hospital

Das Theater und Orchester Heidelberg lädt gemeinsam mit der BImA auf das ehemalige US-Hospital-Gelände ein, um auf den Leerstellen der Liegenschaft den Bezug zu den Streitkräften und die Historie des Orts spürbar zu machen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erleben die Konversionsfläche an seinen spannendsten Plätzen, wie dem Dachstuhl oder dem Keller: Die Kunst erobert gemeinsam mit den Menschen den Freiraum des US-Hospitals.


Tanzperformance Conversion_1

Die Tanzperformance „Conversion_1“ ist ein Höhepunkt des Kulturevents.

Tanzperformance „Conversion_1“: Höhepunkt des Kulturevents

Begonnen hatte die Zusammenarbeit von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben und dem Theater und Orchester Heidelberg schon früher: Die Tanzperformance „Conversion_1“ markierte im Sommer 2014 den Höhepunkt eines von der BImA unterstützen Kulturevents, der in der Turnhalle des US-Hospitals stattfand, und nun im Rahmen des Theaterfestivals „Born with the USA“ vom 03. bis zum 05. Oktober erneut aufgeführt wird. Das Stück setzt sich anhand einer deutsch-amerikanischen Choreografie durch Tanz-Performances, Texte, Videos und Installationen mit der Besatzungszeit des US-Militärs in Heidelberg auseinander.

Die Performance wurde vom Theater und Orchester Heidelberg mit Unterstützung der BImA sowie der costa compagnie Hamburg, die sich schon im Vorfeld mit der Geschichte der ehemaligen US-Fläche beschäftigte, realisiert. Das Theaterfestival „Born with the USA“ knüpft nun inhaltlich an die Tanzperformance „Conversion_1“ an und alle Beteiligten sprachen von einer fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen der BImA und dem Theater und Orchester Heidelberg.


Tanzperformance Costa Compagnie und Orchester Heidelberg

Die costa compagnie und das Theater und Orchester Heidelberg bespielen mit Hilfe der BImA die Flächen des US-Hospitals

costa compagnie: Recherche zum Abschied der US-Soldaten

Die Recherche der costa compagnie aus Hamburg und des Theaters und Orchesters Heidelberg zum Abschied der US-Soldaten begann im Jahre 2013. Interviews mit Bürgerinnen und Bürgern und ehemals in Heidelberg stationierten Soldaten dienen als Grundlage der Tanz-Performance CONVERSION_1. In der Turnhalle des US-Hospitals verschmolzen am 09.07.2014 Tanz, Text, Video und Ton zu einer einzigartigen Performance.

Theaterfestival: Vorverkauf läuft

Die amerikanischen Streitkräfte und ihre Angehörigen sind aus Heidelberg abgezogen und hinterlassen Freiraum, den das Theaterfestival füllen will. Der Vorverkauf für „Born with the USA“ läuft bereits und weitere Informationen zum Theaterspektakel finden Interessierte auf der Seite des Veranstalters "Theater und Orchester Heidelberg" (www.theaterheidelberg.de).