Logo_Rhein-Neckar_1509
Bundesimmobilien bima logo

Ausstellung ab dem 06. Dezember: "Konversion - neues Wohnen in der Südstadt"

01.12.2014 - Ab dem 06. Dezember 2014 lädt der Erste Bürgermeister der Stadt Heidelberg, Bernd Stadel auf der Konversionsfläche des Mark-Twain-Village zur Ausstellung „Konversion: neues Wohnen in der Südstadt“ ein. Für die Vorstellung der Vorschläge zur Bebauung des nördlichen Teils des Mark-Twain-Villages stellt die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) die ehemaligen Kommandeursvilla, das so genannte "Eddy-House" zur Verfügung. Die Entwürfe waren im Rahmen der Mehrfachbeauftragung entstanden und sollen nun den Bürgerinnen und Bürgern nähergebracht werde, um die Bürgerbeteiligung zu fördern und zu stärken.

Das „Mark-Twain-Village“ in Heidelberg: Städtebauliche Konzepte (Foto: Sheliak, CC0 1.0)

Fünf städtebauliche Konzepte

Das Mark-Twain-Village liegt in Heidelberg nördlich der Rheinstraße und soll im Zuge der Konversion in den nächsten Jahren umgebaut werden. Architekten hatten sich in den letzten Wochen und Monaten gemeinsam mit Stadt- und Landschaftsplanern im Zuge der Mehrfachbeauftragung mit dem Umbau der Flächen beschäftigt. Dabei sind fünf städtebauliche Konzepte entstanden, die sich mit der Bebauung, der Freiraumgestaltung und der Verkehrserschließung beschäftigen. Eine Jury aus Experten und Vertretern der Bürgerschaft hat die Arbeiten bewertet und Empfehlungen zur Optimierung des weiteren Prozesses ausgegeben. Preise werden bei einer Mehrfachbeauftragung nicht vergeben. Diese Arbeiten werden nun in der Ausstellung im „Eddy-House“ präsentiert.

Öffentliche Führung

Eröffnet wird die Ausstellung durch Herr Bürgermeister Stadel am 05. Dezember um 17.30h. Danach ist die Ausstellung vom 06. Dezember bis zum 14. Dezember täglich von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Wer Interesse an ausführlichen Informationen hat, kann montags bis donnerstags um 18.00 Uhr an einer öffentlichen Führung teilnehmen.

Planskizzen und Grafiken: Freier Eintritt zur Ausstellung

Das Mark-Twain-Village liegt in zentraler Lage zum Ortskern des Stadtteils „Südstadt“. Der Zugang zur ehemaligen Kommandeursvilla „Eddy-House“ erfolgt über den Eingang in der Rheinstraße. Das Gebäude wurde einst vom obersten US-Militärvertreter in Europa bewohnt und ist nach Manton S. Eddy, Kommandeur der US-Streitkräfte in Europa in den 1950er Jahren, benannt. Der Eintritt zu der Ausstellung, in der sich Besucherinnen und Besucher Planskizzen und Grafiken anschauen können, ist frei.